Samstag, 2. März 2013

Freizeit(Fernseh)- beschäftigung ala viele Fäden auf einmal

Vor ca. 2 Jahren hab ich das erste mal ein Mittelalterfest besucht.
Begeistert von den vielen verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten die präsentiert wurden, blieb vor allem eines in meinem Kopf: das Brettchenweben.
Ein bisschen forschen im Internet, Anleitungen suchen und schon startete ich meinen ersten Versuch.
Der scheiterte schon mal an den vielen Fäden. Der 2. lief schon besser und so entstand mit viel Improvisation
das erste Band.

Das Band fasst eine liebe kleine Länge von ca 37cm.
Wunderbar als Haarband :)

Beim nächsten Band wurden 2 Stühle zum Webstuhl umfunktioniert, und das entstand dabei

 Dieses Band hatte eine Länge von ich weiß nicht mehr wie viele cm es waren.
Ein paar Stücke wurden schließlich schon verwendet und als Armband umfunktioniert.

Da mein Interesse an diesem Handwerk trotz den sehr zeitintesiven und mühsamen Scheren der Fäden nicht nachließ kam schließlich der Wunsch: Hey ich hätte gern einen Brettchenwebstuhl.

Und der Stand dann schließlich 2012 unter dem Weihnachtsbaum.


Und nun ist auch endlich das erste Band fertig.

Das ganze hat eine Länge von ca. 3m16cm.
Obwohl das noch nicht alles ist, ich kann noch einiges an cm rausholen ;)


<3-liche Grüße
eure 
Sabrina



Musik:
Saltatio Mortis
''Prometheus''




1 Kommentar:

  1. Finde ich super - ein wunderschönes Handwerk! Und sehr schöne Bändchen! Bin schon gespannt wie du sie verarbeitest!
    lg, eva

    AntwortenLöschen